AGB

 

A. VERTRAGSSCHLUSS

Der Vertragsschluss für Schnupperstunden kommt konkludent (durch schlüssiges Handeln) im Studio zustande, indem der/die Vertragspartner*in (im Folgenden: der/die Kursteilnehmer*in) den jeweiligen Kurs bar vor Ort bezahlt.

Der Vertragsschluss für die 5er-/10er-Karten und Flex-Cards kommt durch schriftlichen Vertrag zwischen der/die Kursteilnehmer*in und Adelheid Huber (im Folgenden: Studio) zustande. Der Vertrag kann bereits online unter www.kotch-and-rhapsody.de von dem/der Kursteilnehmer*in ausgefüllt werden. Durch das Klicken auf den Button “Zahlungspflichtig bestellen” kommt der Vertrag dann zustande.

Bei Minderjährigen oder unmündigen Personen muss die Anmeldung/ der Vertrag von einem Erziehungsberechtigten oder gesetzlichen Vertreter geschlossen werden. Dieser wird dann Vertragspartner des Studios. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in diesem Fall auch für die minderjährige Person.

B. VERTRAGSGEGENSTAND

Entgeltliche Leistungen
Das Studio gewährt während der offiziellen Öffnungszeiten gegen Entgelt festgelegte Leistungen wie Kurse oder Seminare.

  • Definition „Kurs“
    Ein Kurs ist eine Kurseinheit und kann 45 Min., 60 Min. oder 90 Min. dauern. Er wird immer als ein Kurs abgerechnet.
  • Änderungen im Kursplan
    Das Studio behält sich vor, das Kursangebot zu verändern und ist dabei nicht an bestimmte Tanzstile, Dozenten und Zeiten gebunden. Bei weniger als 3 eingecheckten Teilnehmer*innen sagen wir den Kurs ab. In den bayerischen Schulferien bzw. an gesetzlichen Feiertagen bieten wir einen reduzierten Ferienstundenplan an. 

  • Preisanpassungsrecht
    Das Studio ist berechtigt, Preise jährlich anzupassen.

Unentgeltliche Leistungen
Aus der Bereitstellung unentgeltlicher Zusatzleistungen (wie z.B. eine(n) Freund(in) kostenlos mitzubringen, die Nutzung des WLANs, Tanz-Coaching etc.) erwächst kein Anspruch auf die Nutzung der Zusatzleistung. Das auf Grund der Zusatzleistung Geleistete kann deshalb nicht zurückgefordert werden, weil keine Verbindlichkeit bestanden hat.

C. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Bedingungen
Kindertarife gelten für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag.

Regelmäßige Zahlungen
Du kannst entweder einmalig im Voraus (Fünferkarten, Zehnerkarten) oder aber auch monatlich zahlen (FLEX-Cards). Die monatliche Zahlung ist grundsätzlich im Voraus zu entrichten und wird jeweils zum 1. eines Monats fällig. Der Betrag wird per SEPA-Lastschrift von uns eingezogen. Bei von dir zu vertretenden Rücklastschriften berechnen wir die uns hierdurch jeweils konkret entstehenden Bankgebühren. Das Studio ist berechtigt, einen bargeldlosen Zahlungsverkehr für alle Produkte und Leistungen einzuführen, die das Studio zusätzlich zu den vertraglich vereinbarten Leistungen anbietet.

Anmeldung
Bei der Anmeldung für eine Fünferkarte, Zehnerkarte oder FLEX-Card ist eine einmalige Gebühr von 20,– EUR zu zahlen. Kindertarife gelten für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag.

Erstattung
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Beitrags.
Versäumte Unterrichtseinheiten können jederzeit in anderen Kursen nachgeholt werden.

D. ZUGANGSBERECHTIGUNGEN

Funktionsweise des Kartensystems im Studio
In den Tarifen ist dein jeweiliger Kurstarif gespeichert. Die aktuelle Anzahl deiner verfügbaren und verbrauchten Kurseinheiten kannst du jederzeit online einsehen. Du checkst dich für jeden Kurs über den Last-Minute-CheckIn oder unsere App ein. 

Zugang vor Ort
Zugang zum Umkleidebereich besteht in Stadtamhof durch einen Zahlencode. Die/der Kursteilnehmer*in verpflichtet sich, den Zugangscode für die beiden Türen auf keinen Fall an Dritte weiterzugeben.

Online-Zugang
Passwörter zu Services, die das Tanzstudio betreffen, dürfen keinesfalls weitergegeben werden. Überlässt du sie wissentlich einem Dritten zur Zutrittsgewährung, kann das Studio von dir eine Vertragsstrafe in Höhe des entstandenen Schadens beanspruchen und deinen Vertrag außerordentlich kündigen.

Übertragung
Du verpflichtest dich, die Karte nur höchstpersönlich zu verwenden und Dritten nicht zu überlassen. Überlässt du sie wissentlich einem Dritten zur Zutrittsgewährung, kann das Studio von dir eine Vertragsstrafe in Höhe von 50,– EUR beanspruchen und deinen Vertrag außerordentlich kündigen. Bei Verlust der Karte ist dies unverzüglich zu melden.

E. VERTRAGSENDE

Mindestlaufzeit und ordentliche Kündigung
Fünfer- und Zehnerkarten sind 1 Jahr gültig.
Daher ist keine Kündigung nötig.

Die FLEX-Card hat eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.
Eine Kündigung ist mit einer Frist von 1 Monat zum Vertragsende möglich für Verträge, die ab März 2022 geschlossen werden. Für Verträge, die vor März 2022 geschlossen wurden, gilt die damals gültige Kündigungsfrist von 3 Monaten. Für die FLEX-Card ist eine Kündigung schriftlich notwendig. Erfolgt keine fristgerechte schriftliche Kündigung, wird die FLEX-Card jeweils um 1 Monat verlängert, wobei stets eine Kündigungsfrist von 1 Monat zum neuen Vertragsende gilt. Eine mündliche Kündigung bei den Kurslehrer*innen genügt nicht. Ein Anspruch auf Erstattung des Beitrags besteht nicht.

Du kannst deine Kurse komplett flexibel über das ganze Jahr verteilt nehmen (die Anzahl der verfügbaren Kurse in deinem Tarif bezieht sich auf 12 Monate).

Außerordentliche Kündigung
Bei Umzug (mehr als 50 km vom Unterrichtsort) oder Sportunfähigkeit sichern wir dir ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Im Falle eines Wohnortswechsels endet das Vertragsverhältnis mit dem Zugang einer Meldebescheinigung am zukünftigen Wohnort oder einem Mietvertrag. Im Falle einer verletzungs- oder krankheitsbedingten Kündigung endet das Vertragsverhältnis mit dem Zugang eines ärztlichen Attestes, das eine andauernde Sportunfähigkeit
bescheinigt. Bereits bezahlte Monate können wir leider nicht zurückerstatten.

Zur Verdeutlichung folgendes Beispiel:
„Du hast eine FLEX-Card 50 und nach 4 Monaten 30 Kurseinheiten verbraucht.”

  • Gezahlte Monate werden nicht rückerstattet, auch, wenn du nicht so viel getanzt hast (siehe Erstattung und Übertragung der Karte).
  • Bei der FLEX-Card 50 zahlst du monatlich z.B. 45,– EUR und hast Konditionen von 10,80 EUR/Kurseinheit.
  • Dir sind ab Vertragsbeginn insgesamt 50 Kurse gut geschrieben.
  • Bei 30 verbrauchten Kurseinheiten hast du somit 30 x 10,80 EUR/Kurseinheit verbraucht. Das sind insgesamt 324,– EUR.
  • Du hast 4 Monate lang schon 45,– EUR/Monat bezahlt. Das sind insgesamt 180,- EUR.
  • Die Differenz von 324,– EUR minus 180,– EUR ist 144,– EUR.
  • Damit ist eine Nachzahlung von 144,– EUR fällig.
  • Nach der Zahlung dieses Betrags wird deine außerordentliche Kündigung wirksam.

Ruhezeit
Bei Schwangerschaft, langwieriger Verletzung oder Krankheit (ab 4 Wochen) oder Auslandsaufenthalt/Praktikum (ab 2 Monaten) hast du nach Vorlage eines ärztlichen Attests bzw. einer Bestätigung deiner Uni/ Praktikumsstelle die Möglichkeit, deine FLEX-Card zum Monatsende stillzulegen (max. 12 Monate im Jahr, Bearbeitungsgebühr
von 15,– EUR). In den Monaten der Ruhezeit darfst du das Tanzstudio nicht nutzen und die Laufzeit/Gültigkeit deiner FLEX-Card verlängert sich um die Monate der Ruhezeit. Die rückwirkende Erklärung der Ruhezeit ist nicht möglich.

Schließung
Für den Fall, dass das Studio schließen sollte, wird die Schließung mindestens 6 Monate zuvor angekündigt und so die Möglichkeit gegeben, das Restguthaben bis zur Schließung aufzubrauchen. Danach verfallen die Leistungsansprüche ersatzlos.

F. KURSEINHEITEN VERSCHENKEN

Du kannst deine “verbrauchten” Kurseinheiten jederzeit online über unsere App einsehen.

Du kannst pro Jahr zwei Schnupperblocks an Menschen verschenken, die noch nicht in unserem Studio angemeldet sind (Bring-a-friend-Aktion). 

G. KOMMUNIKATION

Änderungen von Kontaktdaten
Inhaber einer Karte müssen dem Studio eine aktuelle E-Mail-Adresse und Telefonnummer zur Verfügung stellen, über die die Kommunikation mit dem FLEX-Card-Inhaber erfolgen kann. Der FLEX-Card-Inhaber hat jede Änderung vertragsrelevanter Daten, insbesondere Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung etc., dem Studio unverzüglich mitzuteilen. Kosten, welche dem Studio dadurch entstehen, dass der Inhaber Änderungen der Daten nicht unverzüglich mitteilt, sind vom Inhaber zu tragen.

H. DATENSCHUTZ

Der Schutz personenbezogener Daten ist dem Studio ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund ist das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für das Tanzstudio selbstverständlich. Das Studio erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten (einschließlich Fotos und Videos, die am Ende der Tanzstunden gemacht werden) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister im Rahmen der Zweckbestimmung dieses Vertragsverhältnisses und, soweit erforderlich, zur Aufklärung von Straftaten. Beim Betreten des Studios werden Datum, Uhrzeit sowie Nummer der jeweiligen Zutrittskarte erfasst. Das Studio speichert diese Daten. In anonymisierter Form werden die erfassten Daten zudem zur Optimierung der Trainingsbedingungen im Studio verwendet.

Bild- und Videoaufnahmen
Bild- und Videoaufnahmen, die während der Unterrichtsstunden oder Veranstaltungen gemacht werden, dürfen von uns zu Werbezecken veröffentlicht werden. Es besteht die Möglichkeit zum Widerruf und Schutz des Persönlichkeitsrechtes vor der Aufnahme. 

I. HAFTUNG

Eine Haftung für den Verlust oder eine Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird nicht übernommen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Studios zurückzuführen. Wertsachen dürfen und sollen mit in den Tanzsaal mitgenommen werden.

Das Tanzstudio bietet generell keine Kinderbetreuung an. Kinder werden nur als Teil des Kurses im Tanzsaal beaufsichtigt. Umkleiden werden nicht beaufsichtigt und Eltern haften dort für ihre Kinder.

Eine Haftung des Studios für einfache Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung
des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Studios beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

Eine Haftung für die widerrechtliche Verbreitung urheberrechtlich geschützten Foto- und Videomaterials durch Kund:innen kann nicht vom Tanzstudio übernommen werden.

Es ist darauf zu achten, dass beide Einfahrten (Studioeinfahrt und Einfahrt des Nachbarhauses rechts daneben) stets frei bleiben und Taxifahrer nicht behindert werden dürfen. Auch bei vorübergehendem Halten vor Einfahrten muss mit kostenpflichtigem Abschleppen gerechnet werden.

J. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Änderungen in den AGBs
Das Studio ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn das Studio auf die Änderungen hinweist, die / der Kursteilnehmer*in die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines Widerspruchs ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten
zu kündigen.

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.

 

Stand 1. Mai 2021